FTM News

Die Fanclub Neuigkeiten


>> Ausführliche Infos und News in den gedruckten Newsletter-Ausgaben <<



18.Mai 2019

"The Move" Rocklegende Trevor Burton bei den BMA's geehrt

Trevor Burton, Ex-Mitglied der legendären Sixties-Rockband The Move wurde mit dem diesjährigen Birmingham Music Award (BMA) ausgezeichnet.
Als Trevor Burton von der Auszeichnung erfuhr, sagte er: "Ich hatte eine fantastische Karriere und ein Leben lang Rock'n'Roll. Ich habe jede einzelne Minute genossen. Es ist eine echte Ehre, in meiner Heimatstadt einen Lifetime Achievement Award zu erhalten."
Trevor Burton war bis 1969 Mitglied der Birminghamer Band The Move und spielte mit vielen großen Stars zusammen wie z.B. Jimi Hendrix, die Steve Gibbons Band oder auch mit The Who.
Die Zeremonie fand am Donnerstag, den 16. Mai statt, wo ihm von Brian Travers (UB40) der "Lifetime Achievement Award" überreicht wurde.

18.Mai 2019

Jeff Lynne Songbook

Am 19. April wurde ein Album mit dem Titel "Jeff Lynne Songbook" als Download im Internet bereitgestellt. Es handelt sich um 30 Songs, die in Verbindung mit Jeff Lynne stehen (Electric Light Orchestra, The Move & The Idle Race). Anhören kann man sich die Songs auf Spotify, Apple itunes, YouTube und Amazon. Bei Amazon kosten die einzelnen Songs 1,29 €, das gesamte Album als Download kostet 7,99 €. Lizensiert sind die Songs von der Warner Music Group (X5 Music Group). Die Gesamtspielzeit beträgt 2:08:58.
Die Trackliste:
1. The Move - Do Ya (Single Version), 2. Electric Light Orchestra - Roll Over Beethoven, 3. The Idle Race - The Skeleton and the Roundabout, 4. The Move - The Minister, 5. Electric Light Orchestra - Mr Radio, 6. The Idle Race - Morning Sunshine, 7. The Idle Race - The Birthday, 8. The Move - The Words of Aaron, 9. Electric Light Orchestra - In Old England Town (Boogie No. 2), 10. The Move - Message from the Country, 11. The Idle Race - Imposters of Life's Magazine, 12. The Move - No Time, 13. Electric Light Orchestra - Nellie Takes Her Bow, 14. Electric Light Orchestra - From the Sun to the World (Boogie No. 1), 15. The Idle Race - I Like My Toys, 16. Electric Light Orchestra - Kuiama, 17. Electric Light Orchestra - My Woman (Ma-Ma-Ma Belle Version), 18. The Idle Race - On with the Show, 19. Electric Light Orchestra - 10538 Overture, 20. The Idle Race - (Don't Put Your Boys In the Army) Mrs. Ward, 21. The Move - Down On the Bay, 22. Electric Light Orchestra - Queen of the Hours, 23. The Idle Race - End of the Road, 24. Electric Light Orchestra - Everyone's Born to Die, 25. The Idle Race - The Lady Who Said She Could Fly, 26. Electric Light Orchestra - Manhattan Rumble (49th Street Massacre), 27. The Idle Race - Sea of Dreams, 28. The Idle Race - Days of the Broken Arrows, 29. Electric Light Orchestra - Showdown, 30. Electric Light Orchestra - Mama (2001 Edit).

16.Mai 2019

The Lost Radio Sessions erschienen

Vom Label Leftfield Media ist ein Album von Jeff Lynne & The Idle Race erschienen, das den Titel "The Lost Radio Sessions" trägt.
The Idle Race nahmen einige Radiosessions für John Peels Top Gear-Programm auf dem BBC Radio One auf.  Dieses Album enthält sieben solcher Sessions, die zwischen 1967 und 1969 aufgenommen wurden.

Mit alternativen Versionen der bekanntesten Songs der Gruppe und einigen Coverversionen (Debora und Frantic Desolation) bilden die 19 Tracks eine ganz außergewöhnliche Raritätensammlung vom Ende der 1960er Jahre.

Die gesamte Trackliste:
1. (Here We Go Round) The Lemon Tree, 2. Imposters Of Life Magazine, 3. Hey Grandma, 4. The Lady Who Said She Could Fly, 5. Skeleton And The Roundabout, 6. Blueberry Blue, 7. End Of The Road, 8. Day Of Broken Arrows, 9. Follow Me Follow, 10. Worn Red Carpet, 11. Frantic Desolation, 12. Days Of Broken Arrows, 13. Please No More Sad Songs, 14. Someone Knocking, 15. Sea Of Dreams, 16. Reminds Me Of You, 17. Someones Knocking, 18. Please No More Sad Songs, 19. Debora


14.Mai 2019

Hör nie auf zu träumen

Die Autobiografie der Sängerin und Schauspielerin Olivia Newton-John, "Hör nie auf zu träumen" (engl. "Don't stop believin'"), erschien jetzt auch in deutscher Sprache als Buch vom Hannibal Verlag.

Olivia hat zum dritten Mal den Kampf gegen den Krebs aufgenommen und gibt sich optimistisch, die Krankheit wieder einmal besiegt zu haben.
In ihrem Buch schildert sie die schweren Zeiten mit ihrer Krebskrankheit, wie auch ihre großen Erfolge im Musikgeschäft und sie führt uns in interessanter Schreibweise hinter die Filmkulissen von Grease und Xanadu.

Für die Jeff Lynne / ELO-Fans ist es in soweit interessant, da sie ausführlich über ihre Arbeit an dem Film-Musical Xandau berichtet. Das Buch hat 344 Seiten und kostet ca. 22 €.

11.Mai 2019

Newsletter 320 und 321 erschienen!

Die Ausgabe 320 (April 2019) und Ausgabe 321 (Mai 2019) sind druckfrisch erhältlich.

NL 320 befasst sich mit dem 1974er "Eldorado"-Jahr / The Orchestra beim Retro-Pop Festival in Emmen 2018 / die Roy Wood Band on the Road 2018 / Roy Wood Rockmas in Birmingham am 2.12. sowie eine ganze Menge weiterer News.

NL 321 würdigt das Electric Light Orchestra Discovery-Album. "Discovery wird 40"  enthält viel Informationen über das Album und zeigt einige rare Fotos.

23.April 2019

Neues Projekt von Bev

Bev Bevan (Ex-Move / Ex-ELO) ist Gründungsmitglied einer neuen Band namens Reign - Official, die Mitte April 2019 gegründet wurde. Die Mitglieder der Band sind Rob Groucutt, Joy Strachan-Brain, Andy Edwards Drummer, John Jowitt und natürlich Bev Bevan. Ihr Musikstil wird sich im Bereich der Progressiven Rock-Szene ansiedeln.  Ihr allererster Auftritt wird am Samstag, den 21. März 2020 stattfinden.

19.April 2019

A Benefit Show In Aid of Trevor Burton

Am 23.Juni 2019 findet im Englischen "The Robin 2" ein Konzert zugunsten von Trevor Burton (Gründungsmitglied von The Move) statt. Mitwirkende sind: Roy Wood, Raymond Froggatt, Andy Fairweather Low, The Trevorless Burton Band, Emma Jonson und The Climax Blues Band. Die Ticket-Preise: £18.50 (21,40 €) im Vorverkauf, £20.00 (23,10 €) an der Abendkasse.


13.April 2019

Projekt "Seven"

Das neue Album von Dave Scott-Morgan, "SEVEN", hat sieben großartige Songs (plus einen Bonustrack) und soll das siebte CD-Album werden und, wenn möglich, am 7. Juli dieses Jahres veröffentlicht werden. Es ist fast fertig, aber es braucht Mastering, Artwork und Videoproduktion. Der Plan sieht eine digitale Veröffentlichung auf allen Plattformen (Spotify, iTunes usw.) vor, wobei der Verkauf von CDs ebenfalls geplant ist. Momentan arbeitet Dave in seinem Homestudio "Grimm Doo" an den Songs, die bis Ende Juni fertiggestellt sein sollen.
Um dieses Projekt zu verwirklichen, benötigt Dave ein Budget von ca. 3500 €.

Auf seiner Projektseite kann für die finanzielle Fertigstellung der CD ein selbst gewählter Betrag gespendet werden.

12.April 2019

Jeff Lynne bekommt ASCAP Founders Award

Die American Society of Composers, Authors and Publishers (ASCAP) ist eine professionelle Mitgliederorganisation von Songschreibern, Komponisten und Musikverlegern aller Musikrichtungen.
Der ASCAP Founders Award wird Songschreibern und Komponisten verliehen, die durch Inspiration und Einflussnahme auf ihre Musikerkollegen Pionierarbeit geleistet haben. Jeder ist ein musikalischer Innovator mit einem einzigartigen kreativen Geniestil, der die kommenden Generationen bereichern und beeinflussen wird. Zu den früheren Empfängern gehören Sir Paul McCartney, Desmond Child, Stevie Wonder, Tom Petty, Patti Smith, James Taylor, Billy Joel und Carly Simon. In diesem Jahr wurde Jeff Lynne mit dem Preis ausgezeichnet.
Der Award wurde in Los Angeles am 11. April 2019 zum 36. Mal verliehen. Herzlichen Glückwunsch, Jeff Lynne.

12.April 2019

Don't bring me down, Birthday Song

Am 2.März 2019 gab es ein Konzert des Bremerhavener Musikers Dean Collins. Das Live-Konzert fand unter dem Titel "Dean Collins & DC 7 - DC Heroes Vol.3"  im Apollo in Bremerhaven statt. Ursprünglich als Abschiedskonzert im Jahr 2017 gedacht, wurde es jährlich (immer Anfang März) mit weiteren Konzerten fortgesetzt. Bisher gab es wechselnde Songs, von Pink Floyd, Tom Petty, Bruce Springsteen, AC/DC über Peter Gabriel, The Hooters bis hin zu den Beatles, Kiss und Phil Collins. In diesem Jahr wurde passend und extra für mich der E.L.O.-Song Don't bring me down gespielt, ohne diesen Song mit seinen Mit-Musikern großartig im Vorfeld zu üben.


6.April 2019

Juliana Hatfield Sings Olivia Newton-John

Juliana Hatfield war Teil der Indie-Rock-Band Blake Babies und spielte nach deren Auflösung ab 2001 in der Band Some Girls. Nebenbei ist sie auch seit 1992 als Solo-Interpretin unterwegs und veröffentlichte bisher über 20 Alben. Auf ihrem 2018er Album Juliana Hatfield Sings Olivia Newton-John covert sie, wie der Albumtitel schon andeutet, Songs von Olivia Newton-John. Unter den 13 Songs ist auch Xanadu in einer gefälligen Version, wobei Juliana nicht eine so kräftige Stimme wie Olivia Newton-John hat, die den Song dadurch etwas flach hält. Im Gegenzug ist der knarzende Gitarrensound recht gut gelungen. Am 13. April 2018 erschien das Album als CD auf dem American Laundromat Label. Jetzt gibt es dazu eine Vinyl-LP Version vom Album mit geändertem Cover. Die Songs der CD und der Vinyl-LP sind identisch, nur das Cover wurde komplett geändert. Übrigens  gehen pro verkauftem Album 1 Dollar an die Olivia Newton-John Krebs-Organisation.

5.April 2019

Ein Jeff Lynne Tribute von Ed Payne

Der US-Amerikaner Ed Payne hat auf seinem 13. Album "Rock 'N' Roll Is King" als Tribute an Jeff Lynne 12 Songs gecovert. Die Songs sind im allgemeinen eher unspektakulär und guter Durchschnitt, wobei "Don't Let Go", "Rattled", "Not Alone Anymore", "You Took My Breath Away" und "Wilbury Twist" gar nicht schlecht gespielt und produziert wurden. Wer natürlich einen zweiten Jeff Lynne erwartet, wird enttäuscht sein. Trotzdem, Hut ab vor dem Mut, diese Songs zu covern und dafür das Risiko einzugehen, herbe Kritik zu ernten!
Das Album ist am 9. Oktober 2018 erschienen.
Die Trackliste:
1. Rock N' Roll Is King, 2. Have Mercy, 3. Don't Let Go, 4. Hold on Tight, 5. Handle with Care, 6. Rattled, 7. Not Alone Anymore, 8. Heading for the Light, 9. New Blue Moon, 10. You Took My Breath Away, 11. Wilbury Twist, 12. End of the Line
Ein ausführlicher Bericht in der gedruckten Newsletter-Ausgabe

29.März 2019

Renaissance: A Song for all Seasons (3 CD-Box)

Am 5. April 2019 erscheint auf dem Label Esoteric (H'Art) eine 3-CD-Box vom 78er Renaissance (Annie Haslam) Album "A Song for all Seasons". Bei vier Songs hatte Louis Clark seine Finger im Spiel, bei einem Song steuerte Roy Wood die Backing-Vocals bei.

25.März 2019

Stratosphären-Pop

Im Rolling Stone Magazin, Ausgabe März 2019, ist ein Bericht von Maik Brüggemeyer über Jeff Lynne, bzw. dem Electric Light Orchestra und dessen Album Discovery. Ein sehr kurzer Bericht, aber immerhin ...

24.März 2019

MSQ Performs Electric Light Orchestra

Das Midnite String Quartet, kurz MSQ, haben schon einige Alben mit Musik hochkarätiger Bands und Solo-Musiker wie Marilyn Manson, Foo Fighters, Fleetwood Mac, Rolling Stones, Pink Floyd als eigene Instrumental-String-Versionen veröffentlicht. Im September 2018 erschien ein Album mit dem Titel "MSQ Performs Electric Light Orchestra", darauf enthalten sind die acht Songs, Mr. Blue Sky, Don't Bring Me Down, Livin' Thing, Evil Woman, Last Train to London, Turn to Stone, Sweet Talkin' Woman und Telephone Line. Veröffentlicht wurde die CD auf dem Label Roma Music Group. Das Album hat eine Gesamtspielzeit von ca. 29 Minuten. Die Songs sind auch als Streams auf verschiedenen Musik-Online-Portalen wie Soundcloud, Deezer, Apple itunes und auf der Smartphone-App Aldie Life Musik anzuhören.

20.März 2019

On Track ... Das Roy Wood Buch

wieder verschoben !!

Wieder und wieder verschoben, das Buch mit dem Titel  Roy Wood - The Move, ELO & Wizzard (Every Album, Every Song). Als nächster Erscheinungstermin ist nun der Monat Mai angegeben. Autor des Buchs ist James R. Turner. Es erscheint im SONICBOND PUB-Verlag, hat 144 Seiten und kostet ca. 20€.

18.März 2019

The Vinylos "Blow Me Up"

Die spanische Band The Vinylos wurde am 19. August 2011 in Santa Cruz de Tenerife auf Teneriffa gegründet. Die Gruppe besteht aus den Musikern Antonio Sosa (Schlagzeug), Miguel Molina (Bass), Sebastián Suárez (Gitarre) und Sonia González (Gesang). Auf ihrem zweiten Album "Blow me up" covern sie den Roy Wood / The Move Song "Blackberry Way". Ihr Repertoire besteht aus Rock and Roll, Rhythmus & Blues und Beat, mit einem Hauch von Garage. Ihre Alben werden vorrangig, passend zum Bandnamen, als Vinyl gepresst. Das Album "Blow me up" mit 13 Tracks erschien im November 2018 von der Firma Clifford Records (Clifford Records 133LP).
Produziert, gemixt und gemastert wurde das Album von Virginia Izquierdo.

15.März 2019

War das schon alles? Der Schlagerkönig

Der smarte und sympathische Schlagerstar (und Dschungelcamp-Teilnehmer) Peter Orloff coverte 1981 den Electric Light Orchestra Song The Way Life's Meant To Be in deutscher Sprache mit dem Titel "Der Andere". Nach der Dschungelcamp-Teilnahme erschien jetzt das 20 Track-Album "War das schon alles? Der Schlagerkönig" als Best Of Album, auf dem sich auch dieser Song befindet. Peter Orloff feierte am 12. März seinen 75. Geburtstag. Das Album erschien am 15. Februar 2019 auf dem Label MCP (MCP Sound & Media).

15.März 2019

Ich muss mir nichts mehr beweisen vs. Schlager lügen nicht

Auf dem Jubiläumsalbum "Ich muss mir nichts mehr beweisen" von Ireen Sheer (50 Jahre im Showgeschäft) befindet sich als Track 14 die deutsche Version des ELO-Hits Xanadu. Es ist eine neu eingespielte Version im Duett zusammen mit Ross Antony. Ein frischer moderner Sound, der gefällt. Erschienen am 22. Februar 2019 auf dem Label Telamo (Warner).

Auf dem neuesten Album  "Schlager lügen nicht" von Ross Antony befindet sich auch genau diese Version im Duett mit Ireen. Es ist sozusagen eine Doppelverwertung. Erschienen ist das Album von Ross am 8. März 2019 und  hat 15 Coverversionen bekannter Songs. Außer der Einfach-CD gibt es auch eine limitierte Fanbox mit CD und DVD.

4.Januar 2019

Newsletter 314 und 315 erschienen!

Die Oktoberausgabe 314 ist das Spezial zur Tour Live 2018 des ELO. Hier erfahrt ihr alles zur Setlist, Konzertdaten, Animationen und Unterschieden zur Tour 2017.

NL 315 stellt euch das neue Buch Wembley Or Bust bis ins Detail hinein vor. Wir gehen auch kritisch auf die Frage ein, ob es denn mehr ist als bloß ein aufgeblähtes Tourprogramm. Dazu gibt es viele weitere kleine Berichte, auch zu Richard Tandy und den ganzen Gerüchten um seine Person. Klar ist, dass Jeff Lynne nicht gelogen hat, wenn er gesagt hat, dass sein Kumpel wegen Krankheit nicht bei der Tour dabei sein konnte. Aber es gibt auch ein Bild vom November 2018, das Hoffnung macht, dass Richard auf dem Weg der Besserung ist.